Jetzt spenden!
Künstlerinnen enthüllen Lithographie

Kunstdruck kaufen zugunsten von brandverletzten Kindern

Zwei Künstlerinnen haben eine besondere Lithographie für das Kinderspital kreiert. 150 Unikate davon werden verkauft – der Erlös kommt brandverletzten Kindern aus Krisengebieten zugute. Sichern Sie sich noch heute Ihren persönlichen Kunstdruck!

Anlässlich des 150. Geburtstags des Kinderspitals Zürich haben die Künstlerinnen Katja Stucki und Simone Tharakan-Egli eine Lithografie entworfen, die sie wie vor 150 Jahren auf Stein zeichneten. Gedruckt wurde das Werk auf einer Steindruckpresse im Atelier Wolfensberger. So entstand eine limitierte Edition von 150 Unikaten. Eines davon könnte Ihnen gehören!

Was ist auf der Lithographie zu sehen?

Die Lithographie stellt die Geburtsstunde des Kinderspitals sinnbildlich als Ei dar. So wurde am „Legedatum“, dem 15. April 1868, die Eleonorenstiftung gegründet, die noch heute Trägerin des Kinderspitals Zürich ist. Feine Risse in der Schale zeichnen das Logo des Kinderspitals und verdeutlichen, wie zerbrechlich ein Ei ist. Doch entsteht ein Riss von innen, bricht etwas aus dem Ei heraus – es entsteht neues Leben.


Wo können Sie eine Lithographie kaufen?

Sie können ein Unikat für Fr. 1000 erwerben. Gerne nehmen wir Ihre Bestellung auf plastische@kispi.uzh.ch entgegen. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.


Was passiert mit dem Erlös?

Der gesamte Erlös kommt dem Zentrum Kinderhaut am Kinderspital Zürich zugute, das ihn für die Behandlung von schwer verletzten und kranken Kindern aus Krisengebieten einsetzen wird.

Denn uns erreichen jede Woche Anfragen von verzweifelten Eltern aus dem Ausland. Gemeinsam haben sie, dass ihre Kinder an einer aggressiven Hautkrankheit leiden oder sich lebensbedrohlich verbrannt haben. Und dass es in ihrem Heimatland sowohl an der nötigen medizinischen Infrastruktur als auch an finanziellen Mitteln fehlt. Unser Zentrum Kinderhaut engagiert sich für Opfer aus Krisen- und Kriegsgebieten und versucht, schwerstverletzte Kinder zu uns ins Kinderspital zu holen, wo unsere Spezialisten die lebensrettenden chirurgischen Eingriffe vornehmen können. Doch sind solche Behandlungen teuer und können nur dank der Unterstützung von Spenderinnen und Spendern finanziert werden.

 

Der Entwurf der Kispi-Lithographie war ein kreativer und arbeitsintensiver Prozess. Einige Impressionen haben wir für Sie zusammengestellt.